Menu

Kann Microsoft Teams Ihr Intranet ersetzen?

Wie Sie das Mitarbeiter Engagement maxinieren und die Zusammenarbeit am digitalen Arbeitsplatz optimieren MS Teams.

Wie kann ein Microsoft Teams-Intranet für Ihr Unternehmen funktionieren?

Auch 2020 sind Intranets noch so beliebt wie eh und je. Zum Jahresbeginn wurden zudem über 75 Millionen Nutzer von MS Teams verzeichnet. Für alle Anwender im Unternehmen ist das Intranet und Lösungen wie Microsoft Teams zu unentbehrlichen Werkzeugen geworden, die unterschiedliche Prozesse in Marketing, Kommunikation, Personalwesen und mehr unterstützen. 

Obwohl es im Bereich Intranet zahlreiche Akteure gibt, ist das Konzept für viele gleichbedeutend mit Microsoft SharePoint. Seit den ersten Versionen des Intranets hat sich die Welt der Technologie jedoch grundlegend verändert. Vor zwanzig Jahren gewann das Tool für die interne Kommunikation gerade erst an Popularität – die Menschen arbeiteten im Büro an klobigen Desktops, die alle über firmeninterne Server verbunden waren. 

Heute arbeiten die Menschen mit vielen Geräten gleichzeitig und von unterschiedlichsten Standorten aus und greifen mobil über die Cloud auf ihre Aufgaben und Dateien zu. Damit haben sich auch die Anforderungen gewandelt. Mit der jüngsten sprunghaften Verbreitung von neuen Kollaborationslösungen wie Microsoft Teams stellen viele Organisationen zudem vor der Frage, ob Microsoft Teams das bestehende Intranet ersetzen kann. 

Wer Microsoft Teams als Firmen-Intranet in Betracht zieht, steht jedoch vor zahlreichen Fragen. In unserem Whitepaper erörtern wir deswegen die wichtigsten Überlegungen und stellen sie in den Kontext der Möglichkeiten modernster Workplace-Technologie: 

  • Passt Microsoft Teams gut zum Intranet Ihrer Organisation? 
  • Wird Ihre bisherige Microsoft SharePoint-Investition relevant bleiben? 
  • Aufbau Ihren Microsoft Teams-basierten Intranets 
  • Ihr Microsoft Teams Intranet: So legen Sie los! 
Can MS Teams be your Intranet white paper in German

SharePoint Intranets bleiben relevant. Es gibt Raum für SharePoint UND Teams.


Stephanie Donahue
Microsoft RD & MVP
President/Co-founder at PAITgroup

Einer der stärksten Vorteile von Microsoft Teams besteht in der Möglichkeit, alle Ihre Inhalte und Informationen in einer einzigen Oberfläche zu vereinen. Es ist jedoch entscheidend, dies strukturiert und überlegt zu tun. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Teams lediglich zu einem weiteren chaotischen Netzlaufwerk wird. Unternehmen sollten sich nicht überstürzt von SharePoint als leistungsstarke Lösung für Kommunikation und Informationsarchitektur verabschieden. Stattdessen sollten sie die Stärken von SharePoint und von Teams gleichzeitig ausspielen.


Loryan Strant
Microsoft MVP
Co-founder at Strant Consulting

Wenn Sie heute zu einem Microsoft Channel navigieren, finden Sie alles was Sie brauchen an einem Ort. In fokussierten Teams kann dies die gewohnte SharePoint-Erfahrung als primären Arbeitsort absolut ersetzen. Wenn Sie vom Channel-Fokus abrücken und zum übergeordneten, breiter gefächerten Microsoft Team navigieren, werden die Dinge zunehmend schwieriger.


Richard Harbridge
Microsoft 365 MVP
CTO at 2toLead

Wir werden immer wieder gefragt, ob wir glauben, dass Teams ein gutes Intranet abgeben kann. Seit Teams an den Markt ging, hat sich unsere Meinung deutlich verändert. Dies liegt teils an der ehrgeizigen Roadmap, die Microsoft schnell umsetzt, aber auch an Tools wie LiveTiles Everywhere, die zusätzliche Funktionen für Kommunikation, Engagement und Navigation bieten. Wenn Ihre Mitarbeiter viel Zeit in Teams verbringen, dann lohnt es sich durchaus, einen Blick darauf zu werfen


Dan Hawtrey
Managing Director
Content Formula
Voriger
Nächster

Füllen Sie das Formular aus, um das Whitepaper herunterzuladen

It looks like you have Enhanced Tracking Protection enabled.  Unfortunately, this  blocks our forms for loading. We are working on a fix for this problem. In the meantime, please add livetilesglobal.com to your list of exceptions.